Ehrenabend des Geschwister-Scholl-Gymnasiums


 

Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass das Geschwister-Scholl-Gymnasium das zu Ende gehende Schuljahr mit einem Ehrenabend ausklingen lässt.

Bevor Schulleiter OStD Clemens Berthold und seine Stellvertreterin StDin Dr. Konstanze Seutter besonders erfolgreiche und außerordentlich engagierte Schülerinnen und Schüler der Schule ehrten, blickte Berthold in ein paar Worten auf das vergangene Schuljahr zurück. Neben der erstmaligen Einrichtung einer Percussion-Klasse in der 5. Jahrgangsstufe und der Neugestaltung der Schulhomepage beeindruckten ihn vor allem die 1200 Schulstunden, die die Schülerinnen und Schüler besuchten, ebenso wie die ca. 40000 vom Kollegium gehaltenen Stunden und die über 70000 gemachten Noten.

Die erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler des Jahres wurden im Anschluss daran besonders ausgezeichnet. Jahrgangsweise erhielten alle, deren Notendurchschnitt besser als 2,00 ist, eine Belobigungsurkunde und diejenigen, die einen Notenschnitt von 1,50 und besser erreichten, noch einen Buchgutschein.

Des Weiteren ehrte die Schulleitung Schülerinnen und Schüler für herausragende Leistungen im ausklingenden Schuljahr. Dazu kann beispielsweise die Teilnahme am Landeswettbewerb Mathematik oder an dem europäischen Sprachwettbewerb „Big Challenge“ gezählt werden, bei denen sich wieder sehr viele Schülerinnen und Schüler des GSG beteiligten.

Für besonders engagierte Leistungen für die Schulgemeinschaft wurden u. a. die Schülerzeitungsredaktion und die Schulsanitäter sowie die Schülerfirma „Café Bistro Lazy’s AG“ und die SMV ausgezeichnet. Alle Gruppen erhielten einen vom Elternbeirat gestifteten Eisgutschein.

Musikalisch begleitet wurde der Abend von der Big  Band der Schule. Eindrucksvoll demonstrierte die 20 Mann starke Band alleine oder auch als Begleitung verschiedener Sängerinnen der Schule ihr Können.

 

Sommerfest 2017


 

Ausgelassener Abschluss eines ereignisreichen Schuljahres

Das Sommerfest am Geschwister-Scholl-Gymnasium ist jedes Jahr der sommerliche Höhepunkt, an dem alle Angehörigen der Schulfamilie bei Sport und Spiel, Essen und Trinken im Schulhof und auf dem Schulgelände zusammenkommen und gemeinsam das Schuljahr ausklingen lassen.

Oberstudiendirektor Clemens Berthold begrüßte am 22. Juli alle Gäste im Schulhof, bedankte sich bei den für die Hauptorganisation Verantwortlichen Christine Novàk und Daniela Schreiner, bei Frau Weinberg, der Vorsitzenden des Fördervereins und beim Elternbeirat, für die tatkräftige Unterstützung. Viele Eltern hatten Pikantes oder Süßes zum Verkauf am Mensa -Buffet vorbereitet.

 

Ganz herzlich Willkommen hieß Schulleiter Berthold die neuen 5. Klassen.

Mit viel Spannung erwarteten die “zukünftigen Fünften” ihre Klassenleiter des kommenden Schuljahres. In ihren neuen Klassenzimmern konnten sie schon ihre Hauptfachlehrer kennenlernen und das Schulleben, an dem sie bald teilhaben werden,  beschnuppern.

Mit beeindruckendem Engagement zeigten viele Schüler ihr Organisationstalent: Verschiedene Projekte waren dieses Jahr mit Hilfe der SMV von Schülern zu einem großen Teil sebst organisiert worden. Dabei betreuten ältere Schüler die Jüngeren bei der Umsetzung von Ideen, Lehrkräfte unterstützten sie dabei. Daraus entstanden vielerlei Aktionen, wie beispielsweise Schubkarrenrennen, Wer-Wird-Millionär Quiz, Bobbycar-Parcour, Tauziehen, Torwandschießen, Kinderschminken, Aufführungen von Sketchen, Zaubertricks, einer Physikshow oder des Theaters “Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder”, aber auch schmackhaftes Schokokuss-Wettessen oder Apfelfischen.

Die jungen musikalischen Talente zeigten ihr Können auf der Open-Air-Bühne im Schulhof: Die Percussionklasse 5d unter der Leitung von Stefano Renzi trommelte sich in die Herzen der Zuschauer. Unter der Leitung von Michael Sikora sangen die “Coolkidz” und die Schülerinnen und Schüler der  “Voices of GSG” aktuelle Hits. The Heroes boten unter anderem ihre gefühlvolle Version von “Jar of Hearts” dar.

Ein Schuljahr geht zu Ende und mit ihm verlässt die ständige Stellvertreterin Dr. Konstanze Seutter das Geschwister-Scholl-Gymnasium, um am Leibnitz-Gymnasium Altdorf als Schulleiterin tätig zu werden. Ihr Nachfolger, Studiendirektor Dirk Benker, besuchte seine neue Schule anlässchlich des Sommerfestes und begrüßte viele neue Gesichter.

Traditionell fand das Lehrer – Schüler Fussballspiel auf dem Sportplatz statt. Die Schüler der Q11 und die Lehrermannschaft wurden von ihren Fans auf der Tribüne angefeuert.

Zur Halbzeit ließen die Schüler und Eltern bunte Luftballons steigen und auf ihrem Weg zum Horizont erhofften sie sich, dass Wünsche erfüllt und Grüße weitergetragen werden.

 

Simone Sünkel

 

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

Von Franz Schubert bis Ed Sheeran – Sommerkonzert am GSG


Schüler des Geschwister Scholl Gymnasiums überzeugen bei Sommerkonzert

 

RÖTHENBACH (GSG) – Traditionell lud das Geschwister-Scholl-Gymnasium Röthenbach auch in diesem Jahr zum Sommerkonzert, welches aufgrund der derzeitigen Sanierung der großen Aula in der kleinen Aula stattfand, jedoch wie immer eine große Bandbreite an musikalischen Highlights präsentierte.

Den Auftakt machte das Orchester unter der Leitung von Musiklehrkraft Priska Wagner-Paulus mit vier kleinen klassischen Stücken von Haydn, Mozart und Schubert, bei dem auch schon Schülerinnen aus der 5. Klasse bravourös Ihr Können zeigen konnten. Bei den darauf folgenden „Voices of GSG“ unter der Leitung von Michael Sikora beeindruckten Gesangssolisten der Unterstufe mit tollen Stimmen und gutem Taktgefühl, als sie ganz professionell und ohne jede Spur von Nervosität „Shape of you“ von Ed Sheeran, „Never give up“ von Sia und „Mercy“ von Shawn Mendes zum besten gaben. Den Abschluss des ersten Konzertteils bildete das Flötenquartett, das unter Verstärkung von Musiklehrerin Priska Wagner-Paulus sechs Stücke aus Mozarts „Zauberflöte“ spielte, mit dabei bekannte Melodien wie „Der Vogelfänger bin ich ja“ und „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“.

Nach der Pause, in der die Besucher durch den GSG Förderverein verpflegt wurden, startete die Unterstufenband „Tomato Soup“ unter Leitung von Michael Sikora mit 10 Schülern aus den 6. Klassen. Die Zuschauer waren begeistert von der Flexibilität der Schüler, die teilweise mehrere Instrumente beherrschten und sich beim Singen der Lieder „Mercy“ von Shawn Mendes, „Jar of hearts“ von Christina Perri und „Mein letzter Tag“ von den Lochis abwechselten.

Die Oberstufensolisten überzeugten im Anschluss mit herzergreifenden Melodien wie „Lost Boy“, gesungen von Laura und Lisa Kofi-Boateng, „Almost Lover“ von A Fine Frenzy (gesungen von Tina Fischer) und „Set fire to the rain“ von der durch die James Bond Filme bekannten Adele (gesungen von Selina Porstner).

Das große Finale des Sommerkonzerts 2017 bildete der große Chor: bei einem mitreißenden Auftritt  präsentierten die Schüler das deutsche Lied „Viele verachten die edele Musik“ von J. K. Bachofen aus dem Jahr 1755. Nach „Killing me solftly“ und „Rain in May“ waren zum Ende bei dem Stück „Cups“ auch einige Schüler der Percussionklasse aus der 5. und 6. Jahrgangsstufe mit auf der Bühne.

„Ich bin jedes Mal beeindruckt, welche musikalischen Talente es an unserer Schule gibt“, so eine anwesende Lehrkraft. Beschwingt gingen die Besucher nach Hause in eine laue Sommernacht.