Krimidinner-Abend am GSG – „Im Schatten des Kronleuchters“


Glanzvoll strahlt der prächtige Kronleuchter in der altehrwürdigen Villa des berühmten Politikers Hans Edersgarten, als dieser eines Abends mit zahlreich geladenen Gästen seinen politischen Erfolg feiern möchte. Doch auf einmal geschieht das Unerwartete – der Kronleuchter rauscht herab und tötet Edersgarten. Dass es sich nicht um einen Unfall handelt, sondern um Mord, ist bald klar. Doch wer ist die Mörderin oder der Mörder von Hans Edersgarten?

Das galt es am Donnerstag, 16. Mai 2024 während eines Krimidinner-Abends, den das P-Seminar Deutsch der 11. Jahrgangsstufe unter Leitung von Frau Bretzner am GSG veranstaltete, herauszufinden. 40 Gäste aus der Schulfamilie erlebten in der großen Aula der Schule einen unterhaltsamen Abend mit kulinarischem Genuss. Die Gäste tauchten in einem interaktiven Rollenspiel ein in die 1920er Jahre in Berlin und schlüpften in die Rolle von Verdächtigen in diesem Kriminalfall. Gemeinsam musste ermittelt werden, was an diesem Abend „im Schatten des Kronleuchters“ in der Villa des – von den einen geliebten, von den anderen gehassten – Politikers geschehen ist und wer unter ihnen für den Mord an Hans Edersgarten verantwortlich ist.

In drei Runden, die alle von einem Gang eines Menüs begleitet wurden, das das Restaurant „Pegnitzblick“ aus Schwaig zubereitet hat, wurde nach und nach von den Verdächtigen der Abend in der Villa rekonstruiert. In angeregten Diskussionen wurde am Tisch auch das eine oder andere dunkle Geheimnis – sei es die politische Intrige oder die leidenschaftliche Affäre – enthüllt, auch wenn sich die Verdächtigen noch so sehr bemühten, das Geheimnis zu verbergen, um sich nicht noch verdächtiger zu machen. Und trotz allem gelang es am Ende des Abends einigen der ermittelnden Gäste, den Mörder von Hans Edersgarten zu überführen.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich im Rahmen des P-Seminars viele Monate auf den Krimidinner-Abend vorbereitet. Engagiert schrieben sie das Stück und entwickelten die Rollen, sie organisierten das Catering und den Service, schafften in der Aula eine stimmungsvolle Atmosphäre und führten schließlich souverän durch den rundum gelungenen Abend.