Ausklang des Schuljahres am Geschwister-Scholl-Gymnasium Röthenbach


Turm der Erzählungen, kunterbunte Aktionen, Fußballspiel der Lehrkräfte vs. Schüler

Der Abschluss des ereignisreichen Schuljahres am Geschwister-Scholl-Gymnasium wurde gekrönt mit dem Sommerfest am 23. Juli. Einer der Höhepunkte des Schuljahres war sicherlich der Amtsantritt des neue Schulleiters OStD Clemens Berthold. Dieser freute sich, alle Schüler, Eltern, Lehrer, Freunde und Ehemalige im Schulhof zu begrüßen.

Die zukünftigen 5. Klassen waren eingeladen, ihre neue Schule kennen zu lernen und so konnten sie im Rahmen des Festes Ihre Klassenleiter und Hauptfachlehrer in ihren Klassenzimmern „beschnuppern“. Die Tutoren der künftigen Neulinge nahmen diese dann erst einmal „an die Hand“, um sie mit dem Schulhaus und dem Angebot des Sommerfestes in fröhlicher Atmosphäre vertraut zu machen.

Der große Einsatz vieler Klassen und ihrer Lehrer machte es möglich, allerlei Erstaunliches auf die Beine zu stellen: So präsentierte die Klasse 5c im Rahmen von Autorenlesungen ihre während des Schuljahres im Deutschunterricht eigens verfassten Geschichten aus dem Werk „Turm der Erzählungen“ und entführte das Publikum in ihre Vorstellungs- oder Traumwelt. Die Illustrationen zu den Geschichten wurden im Kunstunterricht umgesetzt. Nicht genug des Engagements, präsentierten die Kinder der 5c kurzerhand Sehenswürdigkeiten aus den USA, England und Australien in englischer Sprache. Außerdem zeigten sie ihr Können beim Speedstacks vor großem Publikum, was hohe Geschicklichkeit und Konzentration erforderte.

Wer einmal mit seinen Lehrkräften „abrechnen“ wollte, konnte auf Dosen mit Fotos von Lehrkräften werfen, und die Q11forderte gar die Lehrer-Eltern-Freunde-Mannschaft im Rahmen eines Fußballspiels auf dem Sportplatz heraus. Unterstützung fanden beide Teams durch Anfeuerung seitens der begeisterten Fans auf der Tribüne.

Kinderschminken für die Kleinen aber auch so manchen Größeren, Slackline, bis hin zum Verkauf von leckeren Fruchtcocktails, waren Teil des bunten Angebots.

Ein schöner Ausklang, bei dem das Schulleben im Vordergrund steht, und der zeigt, dass Schule eben mehr ist als Pauken und Noten.

Den musikalischen Rahmen des Festes bildete die Bühne in dem zum Biergarten verwandelten Schulhof. Das vielfältige Bühnenprogramm bot bunte Abwechslung: Neben den Darbietungen der Bigband präsentierten sich auch die Schülerbands und Sängerinnen und Sänger verschiedener Jahrgangsstufen. Die Besucher erfreuten sich an Gegrilltem, am Salatbuffet und erfrischenden Getränken, vom Förderverein und Elternbeirat organisiert. Süße Kuchen waren im Café in der Mensa geboten. Viele Eltern des GSG hatten zur Verköstigung der Schulfamilie beigetragen.

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.